über mich

 

Guten Tag, mein Name ist Gaby Köhler. Ich bin freischaffende Künstlerin und bilde in meinen Werken am liebsten Frauen ab. Sie sind die Hauptfiguren in meinen Bildern: Frauen, die in der bunten Shopping-Welt tanzen, Frauen auf dem Markt oder versunken mit Handy und Zigarette. Das sind "Meine Weibsbilder".

Ich zeige starke und unabhängige Frauen in Alltagssituationen. Meine Inspiration hole ich mir im täglichen Leben, während ich Menschen beobachte. Dabei mache ich mir Skizzen. Ich schaue mir außerdem Fotos an und fange einfach an zu malen. Ich mag lebenslustige fröhliche Bilder, hervorstechende Farben und starke Charaktere.

Kleine Details wie Stirnbänder, Hüte oder Ketten, die das Selbstbewusstsein der Trägerin ausdrücken, lassen meine Figuren individuell und lebendig wirken. Am liebsten male ich mit Aquarellen. Da der Farbverlauf oft nicht zu beeinflussen ist, bekommt jedes Bild seinen individuellen Charme.

Zur Kunst kam ich Anfang der 1970er Jahre in München. Dort lernte ich den Bildhauer Hermann Rosa kennen, der meine Bilder schätzte und mich ermutigte, unbedingt weiter zu machen. Damals war es nur ein Hobby. Heute ist es Berufung.